Ateliernutzung und künstlerisches Arbeiten in der Schwarzwaldstraße 81 / 81a ermöglichen

Veröffentlicht von

Die KAL setzt sich in der KULT-Fraktion weiterhin für bezahlbaren Raum für Künstler ein und unterstützt daher diesen Antrag der KULT-Fraktion :

Die Stadt stellt in ihrem Gebäude in der Schwarzwaldstraße 81 / 81a bezahlbare Räume für künstlerisches Arbeiten zur Verfügung und nimmt von einem Verkauf des Gebäudes abstand.

Sachverhalt / Begründung:
Das Angebot städtischer Atelierräume ist begrenzt und deckt bei weitem nicht den Bedarf. Das ehemalige Areal der Künstlerkolonie „Hinterm Hauptbahnhof“ umfasste knapp ein Drittel der städtischen Ateliers. Durch den Wegfall der Räume hat sich die Situation für Kunstschaffende in Karlsruhe noch weiter verschärft. Auch die im Workshop zur Nutzungskonzeption des Areals rund um das alte Heizkraftwerk herausgearbeiteten Vorschläge wie Veranstaltungs- und Experimentierräume, Arbeitsräume für Künstler und Kreative sowie Gastateliers haben sich bisher nicht konkretisiert.

Aus diesen Gründen ist es dringend geboten, das im städtischen Besitz befindliche Gebäude (Schwarzwaldstraße 81 / 81a) am alten Heizkraftwerk für eine künstlerische Nutzung inklusive Ateliers zur Verfügung zu stellen und es in städtischem Besitz zu belassen.

Unterzeichnet von: Erik Wohlfeil, Lüppo Cramer, Michael Haug, Uwe Lancier, Max Braun
Beschluss im Gemeinderatvom 18.09.2018Stellungnahme der Verwaltung
offen
offen
Fotos: KAL, Pixabay (CC0 Creative Commons)