Karlsruhe wird „Sicherer Hafen“

Veröffentlicht von

Große Freude bei der Karlsruher Liste

Die Karlsruher Liste (KAL) freut sich über die breite Zustimmung zum Antrag, Karlsruhe zu einem „sicheren Hafen“ zu machen. Bereits im Sommer 2018 hatte sich die KAL mit einem Brief an Oberbürgermeister Mentrup gewandt und sich dafür eingesetzt, dass die Stadt Karlsruhe dem Aktionsbündnis Seebrücke beitritt. Die KULT-Fraktion, in der die beiden KAL-Stadträte Lüppo Cramer und Michael Haug vertreten sind, hat dann den interfraktionell gestellten Antrag mit dem Titel „Karlsruhe zum sicheren Hafen erklären“ formuliert. „Es gab ein breites Bündnis unter den Fraktionen und Einzelstadträten für den Antrag – das ist natürlich gut, wenn so ein wichtiges Thema solche Unterstützung erfährt“, weiß Haug. Trotz ablehnender Antwort der Verwaltung, die auf das Resettlement-Programm des UN-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR) verwies, wurde so in der Gemeinderatssitzung am 26. Februar der Beitritt der Stadt Karlsruhe zur Aktion Seebrücke  mit den Stimmen von KULT, SPD, Grünen und den Linken beschlossen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.