Karlsruher Liste trifft Kulturliste Freiburg

Veröffentlicht von

Bereits zum zweiten Mal kam die Karlsruher Liste mit der Kulturliste Freiburg zu einem Erfahrungsaustausch zusam­men. Kulturmanagerin Britta Velhagen und Architekt Klaus Fehrenbach führten die Freiburger Stadträte samt Beglei­tung über das Gelände des Alten Schlachthofs. Alle Teilnehmer sehen das Areal als gelungenes Beispiel für eine Konversion von alten Industrie- und Gewerbegebieten, mit Schwerpunkt auf Kultur und kulturnahem Gewerbe. „Uns interessiert besonders, was alles möglich ist auf diesem Gebiet“, betonte am vergangenen Samstag Atai Keller, Stadtrat der Kulturliste Freiburg. Lüppo Cramer, KAL-Stadtrat und Mitglied im Aufsichtsrat der Fächer GmbH wies auf die vielen Beispiele im Kreativpark hin, bei denen Altes bewahrt wird und trotzdem eine neue, ganz andere Nutzung mit Zukunftschancen erlaubt.

Wie öffentlicher Verkehr in der Baustellenstadt Karlsruhe funktioniert, erlebten die südbadischen Gäste auf dem Weg zum ZKM, einem weiteren Beispiel für kulturelle Umnutzung eines alten Industriestandortes. Die Führung dort durch die Ausstellung „Open Codes II“ mit Professor Peter Weibel regte zu lebhaften Diskussionen an: zu Chancen und Herausforderungen digitaler Medien, aber auch zur Durchsetzung von Zielen bei Kultur-, Sozial- und Wohnungspolitik. „Nach der Kommunalwahl werden wir uns mit den Freiburgern zu einem erneuten Austausch treffen. Schließlich haben wir ähnliche Strukturen und Ziele und wir können voneinander lernen“, so das Resümee von Altstadträtin Margot Döring, erste Vorsitzende der KAL.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.