Karlsruher Liste unterstützt Grötzingen

Veröffentlicht von

Grötzingen bekommt nicht den benötigten Zuschusses von 10.000 € jährlich für das Kunsthaus N6 in der Niddastraße. So zumindest der Plan der Stadtverwaltung Karlsruhe. KAL-Stadtrat Lüppo Cramer will das nicht hinnehmen. „Das Badische Malerdorf stellt einen Imagewert für die Stadt dar, der wohl noch nicht erkannt worden ist. Wenn 2022 die Europäische Mitgliederversammlung von Euroart in Götzingen stattfindet, sollten im Kunsthaus Ausstellungen verschiedener Malerkolonien zu sehen sein. Dafür braucht Grötzingen das Geld.“ Über die KULT-Fraktion wird ein entsprechender Antrag gestellt werden, so Cramer. Dann soll der Gemeinderat als „Herr des Verfahrens“ entscheiden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.