Kontinuität bei der Karlsruher Liste

Veröffentlicht von

Pressemitteilung der KAL zur Jahreshauptversammlung

„Wir treffen uns teils seit mehr als drei Jahrzehnten jede Woche und haben immer noch Spaß daran, zusammen Politik zu machen. Und diejenigen, die in diesen Jahren neu dazugekommen sind, schätzen unsere Form von Diskussionskultur ebenso“, zieht Margot Döring, wiedergewählte erste Vorsitzende der Karlsruher Liste (KAL), Bilanz. „An politisch brisanten Themen mangelt es uns auch nicht, man denke nur an Denkmalschutzfragen oder den Erhalt stadtbildprägender Bausubstanz“, ergänzt KAL-Stadtrat Lüppo Cramer.

Auf der Jahreshauptversammlung der KAL wurde am vergangenen Donnerstag der gesamte Vorstand wieder­gewählt, darunter auch Dr. Joachim Schulz, langjähriger zweiter Vorsitzender. Die Mitglieder sprachen die wichtigsten Themen des vergangenen Jahres in den Bereichen Kultur, Stadtplanung, Denkmalschutz, Finanzen, Inklusion und weitere wichtige Sozialthemen an. Karl-Heinz Spengler, der alte und neue Kassenwart, konnte voll Stolz berichten, dass der nächste Wahlkampf finanzierbar sein wird und dass die KAL keinerlei Schulden hat.

Stadtrat Michael Haug freut sich über den gelungenen Übergang von seiner Zeit als Vorsitzender bis 2017 zu heute: „Ich bin sicher, dass wir mit diesem Team einen guten Wahlkampf führen werden und auch im nächsten Gemeinderat stark vertreten sind.“