Europa feiern! Karlsruher Liste freut sich über Vorstoß des EU-Parlaments

Veröffentlicht von

Großer Jubel bei der der Karlsruher Liste (KAL). Nach dem Beschluss des EU-Parlaments, den 9. Mai zu einem gesetzlichen Feiertag zu machen, klingen die Sektgläser bei der KAL.

Mit einem Antrag, den Europatag in Karlsruhe besonders zu feiern, möchte die KAL den besonderen Stellenwert des 9. Mai hervorheben. „Wir wollen den Europatag in Karlsruhe würdig feiern, unabhängig davon wie der Bund beschließt mit dieser Richtlinie umzugehen,“ erklärt Sabine Speck, KAL-Kandidatin und Organisatorin von Pulse of Europe (PoE). Der Antrag soll über die KULT-Fraktion möglichst schnell in den Gemeinderat eingebracht werden. „Die EU ist auf kommunaler Ebene zuerst spürbar“, weiß KAL-Stadtrat Michael Haug, der ebenfalls im Organisationsteam von PoE aktiv ist. Gerade in Karlsruhe, das in der Grenzregion zu Frankreich liegt, spüre man die Vorteile der Europäischen Union tagtäglich: „In Karlsruhe wohnen, in Frankreich einkaufen oder spazieren gehen – alles kein Problem. Davon profitieren Karlsruhe und die Region enorm“, führt Haug aus. Die KAL ist davon überzeugt: der geeinten EU und einer weltoffenen Stadtgesellschaft gehören die Zukunft. „Wir werden nicht müde, uns für diese Ziele einzusetzen“, bekräftigen Speck und Haug.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.