Bebauungsplan „Ahaweg 4-8“

Veröffentlicht von

Änderungsantrag TOP 11.1 Bebauungsplan „Ahaweg 4-8“:

In der Beschlussvorlage werden auf Seite zwei in der Zusammenfassung die zwei Absätze ab „Im November 2018…“ bis „…weitergeführt werden kann“ ersatzlos gestrichen.

Sachverhalt / Begründung:

Die zwei Absätze nehmen zu speziell Bezug auf den möglichen Investor. Ein Bebauungsplan sollte auch anderen Investoren und Entwicklungen des Areals gerecht werden.

Unterzeichnet von: Lüppo Cramer, Max Braun, Michael Haug, Rebecca Ansin