Lebensqualität in Karlsruhe im Städtevergleich

Veröffentlicht von

Rede von KAL-Stadtrat Michael Haug zu TOP 6, GR 19.11.2019

Karlsruhe ist eine lebenswerte Stadt. Das wissen wir alle.

Der vorliegende Bericht zeigt nun, wie SEHR Karlsruhe eine lebenswerte Stadt ist.

Von der Kultur bis zum ÖPNV bekommt die Stadt Bestnoten. Dass Familien sich hier besonders wohl fühlen, hat sicher auch mit der hervorragenden Schullandschaft zu tun – und unseren stetigen Bemühungen auch die frühkindliche Betreuung mit Blick auf hohe Qualitätsstandards auszubauen.

Karlsruhe ist eine Stadt, in der soziale Ungleichheit eine geringe Rolle spielt. Die Arbeit im Präventionsbereich und das Engagement der Sozial und Jugendbehörde sind hier besonders zu würdigen.

Aber auch in Karlsruhe gibt es Entwicklungspotential:

Wir müssen aufpassen, dass wir auf dem Wohnungsmarkt keine großen sozialen Verwerfungen erleben – eine Mammutaufgabe, die uns allen bewusst ist.

Im öffentlichen Raum ist die Aufenthaltsqualität ausbaufähig. Ich möchte deshalb an das Plätzekonzept der Stadt erinnern. Wir brauchen unterschiedliche Räume für unterschiedliche Ansprüche: für Märkte und Veranstaltungen aber auch für Ruhe und Entspannung. Diese Räume sollten wir nicht willkürlich schaffen, sondern bewusst in die Stadtplanung integrieren.

Und auch wenn die Stadtverwaltung insgesamt sehrt gute Noten bekommt: als Stadt Karlsruhe sollten wir den Anspruch haben Vorreiterin in digitaler Infrastruktur und digitalem Bürgerservice zu werden.

Ja, Karlsruhe ist eine Stadt mit hoher Lebensqualität. Unsere Aufgabe in den nächsten Jahren wird sein, diese Auszeichnung zuhalten und auszubauen.