Sanierung Wohnheim Moltkestraße 130: Planung von Hocktoiletten

Veröffentlicht von

Ergänzungsantrag zum TOP „Wohnheim Moltkestraße 130, Sanierung zur Umnutzung…“ im  Migrationsbeirat am 26.06.2020, Bauausschuss am 09.7.2020, Hauptausschuss am 14.07.2020:

Die geplanten Sanierungsmaßnahmen werden wie folgt ergänzt: Bei der Sanierung der Bäder und Toiletten wird auch eine gewisse Anzahl Hocktoiletten mit Wasserzulauf und Haltegriffen eingeplant.

Sachverhalt / Begründung:

Sachverhalt / Begründung:

Hocktoiletten sind in weiten Teilen der arabischen Welt, Asiens und Afrikas gängiger Standard. Da viele Geflüchtete aus diesen Regionen nach Europa kommen, sollten „vertraute“ sanitäre Einrichtungen in den Erstaufnahme- und Übergangsunterkünften zur Verfügung stehen. Zudem sprechen zahlreiche hygienische Vorteile für die Einrichtung solcher Toiletten.

Unterzeichnet von: Lüppo Cramer