Werderplatz – Umsetzung der Ergebnisse des Abschlussworkshops

Veröffentlicht von

Zur Zukunft und Umgestaltung des Werderplatzes machen sich seit Monaten Bewohner der Südstadt Gedanken. Mittlerweile liegen die Ergebnisse des im Rahmen des Stadtteilentwicklungsprozesses durchgeführten Abschlussworkshops zum grundsätzlichen Vorgehen vor.

Die weitestgehend im Konsens erarbeitete Planung wurde von der Bürger-Gesellschaft der Südstadt maßgeblich mit gestaltet. Sie wird von der KAL-Fraktion unterstützt. Die Ziele und vorgeschlagenen Maßnahmen sind als äußerst zurückhaltend und abgewogen zu bezeichnen. Erste gewünschte Bausteine sind das Aufstellen geeigneter Fahrradständer, das Aufstellen wirklich schallgedämpfter Glascontainer oder deren Verlagerung, Entmüllen der bekannten Schandflecken, Maßnahmen gegen unberechtigtes Parken und Fahren auf dem Platz und eine Konzeption zur Gestaltung des Trafo-Häuschens. Die Karlsruher Liste wünscht zudem eine Ausweitung der Fußgängerzone, begleitet von einer Verlagerung der Kurzzeit-Parkplätze in die angrenzenden Straßen. In diesem Zusammenhang erinnert die KAL daran, dass die grundsätzliche Machbarkeit der angestrebten Umgestaltung beim Verkehrsversuch im letzten Sommer nachgewiesen wurde.

Die KAL-Fraktion stellt daher folgenden Antrag, mit der Bitte um Behandlung in der nächsten Gemeinderatssitzung:
1. Die Stadt Karlsruhe übernimmt die Ziele und Maßnahmen aus dem Abschlussworkshop des Stadtteilentwicklungsprozesses in ihre Planungen und sichert eine möglichst kurzfristige Umsetzung der oben genannten ersten Bausteine zu.
2. Die Stadt nimmt den Werderplatz in das Plätzekonzept auf.

Mit freundlichen Grüßen

Lüppo Cramer Eberhard Fischer