Energie- und Klimacheck Kläranlage Karlsruhe

Veröffentlicht von

Antrag

  1. Die Stadtverwaltung Karlsruhe erstellt einen Energiecheck gemäß DWA Arbeitsblatt 216 für die Kläranlage Karlsruhe.
  2. Die Stadt prüft, ob hierfür Fördermittel beim Land oder beim BUND beantragt werden

Sachverhalt / Begründung:

Die Kläranlage Karlsruhe ist der größte kommunale Stromverbraucher in Karlsruhe. Daher sollte die Kläranlage auf Energieeffizienz geprüft werden, um im Sinne des Klimaschutzkonzeptes den Energieverbrauch zu minimieren.

Außerdem prüft die Stadtverwaltung Karlsruhe, ob Fördermittel des Landes Baden-Württemberg entsprechend dem Leitfaden Energieeffizienz auf Kläranlagen (Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg 2015) oder vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aus der Kommunalrichtlinie (Förderung kommunaler Kläranlagen) für eine eventuelle Umgestaltung energieträchtiger Prozesse in der Kläranlage Karlsruhe beantragt werden können.

https://um.baden-wuerttemberg.de/de/service/publikationen/publikation/did/leitfaden-energieeffizienz-auf-kiaeranlagen/?tx_rsmbwpublications_pi1%5Bministries%5D=4

https://de.dwa.de/de/regelwerksankuendigungen-volltext/dwa-a-216-instrumente-zur-energieoptimierung-von-abwasseranlagen.html

https://www.klimaschutz.de/kommunalrichtlinie

https://www.klimaschutz.de/service/meldung/bmu-baut-f%C3%B6rderung-f%C3%BCr-klimaschutz-kommunen-stark-aus

Unterzeichnet von: Lüppo Cramer, Michael Haug, Max Braun, Rebecca Ansin
Foto: By Rathmer – Own work, CC BY-SA 4.0