Ärger über die Hortsituation in der Südstadt

Veröffentlicht von

Ich habe mich heute beim BNN-Lesen sehr über die Aussage Bürgermeister Deneckens aufregen müssen. Er behauptet in der Südstadt könnte kein Schülerhort gebaut werden können, weil die Anwohner es nicht wollten.

Das ist Gschwätz!!!

Richtig ist, daß die Anwohner des Conradin-Creutzer-Hauses (ehemaliges Bluemix-Theater) sich beschwert haben, weil Herr Denecken und Co das Haus abreißen wollten, um einen Kindergarten zu errichten. Die Anwohnerproteste richteten sich immer nur gegen den Abriß, niemals gegen einen Kindergarten! Aber ins bestehende Gebäude wollte die Stadt dann auch keinen Kindergarten einziehen lassen!

Genauso wenig wie die Stadt das "Hüttle" der evangelischen Kirche abkaufen möchte wo schon zwei Jahre lang ohne Anwohnerproteste ein Schülerhort eingemietet war! Statt des Ankaufs des Gebäudes wurden nun von der Stadt lieber Container gekauft….

Aber es ist wohl leichter solch dummes Zeug wie Anwohnerbeschwerden zu erfinden als die Gründe der Untätigkeit der Stadt zu erklären…