Nordtangente entlastet nicht die Südtangente!

Veröffentlicht von

Zahlen aus dem PTV-Gutachten von 2007 zu Nordtangente / 2. Rheinbrücke, in dem erstmals auf gesicherter Datenbasis Prognosen für Verkehrsbelastungen erstellt wurden, zeigen: Eine Nordtangente (NT) würde die Südtangente nur marginal, also nicht hörbar entlasten. Das Gutachten wurde von der Stadtverwaltung, dem Oberbürgermeister samt Stadtplanungs- und Tiefbauamt, in Auftrag gegeben, um Argumente pro (!) 2. Rheinbrücke und Nordtangente zu bekommen.

Um so größer dort das Erstaunen, als das weltweit renommierte Verkehrssystem-Unternehmen PTV diese Ergebnisse lieferte. Details, welche Datenmacht (VALIDATE-Verkehrsmodell etc.) hinter dem Gutachten steckt, kann man dem ausführlichen Methodikteil entnehmen (siehe in dem beim Stadtplanungsamt erhältlichen Gutachten).

In dem Gutachten wurden drei Szenarien “Maximal”, “Minimal”, “Reduziert” betrachtet. Als wahrscheinlichstes Szenario bezeichnet PTV das Szenario Minimal. Zum Bezug Süd- und Nordtangente fasst das Gutachten auf Seite 41 zusammen; Zitat:
“… In der Überlagerung von be- und entlastenden Effekten verbleibt eine Reduzierung der Gesamtbelastung der Südtangente. Im Verhältnis zur Grundbelastung ist die Verkehrsentlastung östlich der Anschlussstelle Mühlburg/Rheinhafen gering. …” Ende des Zitats.

In Zahlen bedeutet das konkret am Beispiel “Kfz-Zahlen im Edeltrud-Tunnel”:
– Messung 2006 : 88.600 Kfz/Tag

– Prognose 2025, ohne 2. Rheinbrücke, ohne Nordtangente-Hängebauch, Szenario “Minimal”: 88.600 Kfz/Tag
– Prognose 2025, mit 2. Rheinbrücke, ohne Nordtangente-Hängebauch, Szenario “Minimal: 88.800 Kfz/Tag
– Prognose 2025, mit 2. Rheinbrücke und Nordtangente-Hängebauch, Szenario “Minimal”: 87.000 Kfz/Tag

– Prognose 2025, ohne 2. Rheinbrücke, ohne Nordtangente-Hängebauch, Szenario “Maximal”: 92.100 Kfz/Tag
– Prognose 2025, mit 2. Rheinbrücke, ohne Nordtangente-Hängebauch, Szenario “Maximal”: 92.300 Kfz/Tag
– Prognose 2025, mit 2. Rheinbrücke und Nordtangente-Hängebauch, Szenario “Maximal”: 90.400 Kfz/Tag

– Prognose 2025, ohne 2. Rheinbrücke, ohne Nordtangente-Hängebauch, Szenario “Reduziert”: 87.000 Kfz/Tag
– Prognose 2025, mit 2. Rheinbrücke, ohne Nordtangente-Hängebauch, Szenario “Reduziert”: 87.100 Kfz/Tag
– Prognose 2025, mit 2. Rheinbrücke und Nordtangente-Hängebauch, Szenario “Reduziert”: 84.400 Kfz/Tag

Zur Information: Erst eine Halbierung der Verkehrsmenge ist echt zu hören (Absenkung des Lärmpegels um ca. 3 dB).

Weitere Zahlen
(Prognosefall “Minimal” = “wahrscheinlichstes Szenario” laut PTV)
1. Zur Rheinbrücke
– Belastung 2006: 82.600 Kfz/Tag
– Prognose 2025, ohne 2. Rheinbrücke, ohne Nordtangente-Hängebauch: 83.500 Kfz/Tag
– Prognose 2025, mit 2. Rheinbrücke, ohne Nordtangente-Hängebauch: 63.100 Kfz/Tag
– Prognose 2025, mit 2. Rheinbrücke, mit Nordtangente-Hängebauch: 62.500 Kfz/Tag

2. Zur Südtangente
a) zwischen Knielingen und Mühlburg:
– Belastung 2006: 74.900 Kfz/Tag
– Prognose 2025 ohne 2. Rheinbrücke, ohne Nordtangente-Hängebauch: 74.600 Kfz/Tag
– Prognose 2025, mit 2. Rheinbrücke, ohne Nordtangente-Hängebauch: 74.100 Kfz/Tag
– Prognose 2025, mit 2. Rheinbrücke, mit Nordtangente-Hängebauch: 68.200 Kfz/Tag
b) zwischen Mühlburg und Kühler Krug:
– Belastung 2006: 100.600 Kfz/Tag
– Prognose 2025 ohne 2. Rheinbrücke, ohne Nordtangente-Hängebauch: 101.400 Kfz/Tag
– Prognose 2025, mit 2. Rheinbrücke, ohne Nordtangente-Hängebauch: 101.700 Kfz/Tag
– Prognose 2025, mit 2. Rheinbrücke, mit Nordtangente-Hängebauch: 97.300 Kfz/Tag
c) zwischen Kühler Krug und Edeltrud-Tunnel:
– Belastung 2006: 96.900 Kfz/Tag
– Prognose 2025 ohne 2. Rheinbrücke, ohne Nordtangente-Hängebauch: 99.400 Kfz/Tag
– Prognose 2025, mit 2. Rheinbrücke, ohne Nordtangente-Hängebauch: 99.200 Kfz/Tag
– Prognose 2025, mit 2. Rheinbrücke, mit Nordtangente-Hängebauch: 96.800 Kfz/Tag.

Selbst an der wirksamsten Stelle (Höhe Knielingen) würde damit eine 2. Brücke mit Nordtangente die Verkehrsmenge nur um 6.400 Fahrzeuge entlasten – das sind weniger als 10 Prozent!

Was also auch immer gebaut wird – die Belastung bleibt ungefähr gleich. Nur dass bei allen NT-Varianten jetzt auch noch nördliche Stadtteile Lärm abbekommen (vgl. PTV-Gutachten): NT bei Knielingen ca. 20.000 Kfz/Tag, NT zwischen B36 und Linkenheimer Landstraße ca. 15.000 Kfz/Tag, NT zwischen Theodor-Heuss-Allee und Haid-und-Neu-Straße ca. 25.000 Kfz/Tag; weiter nach Osten noch mehr Kfz.

Eine Nordtangente bringt also niemand etwas, schadet aber vielen.