Karlsruher Liste – KAL

Über die KAL

Wer wir sind – Was wir wollen – Wie wir unsere Ziele erreichen wollen

Die KAL ist seit 1984 eine mitgliedschaftliche Wählervereinigung auf kommunaler Ebene.

Menschen, die in Karlsruhe leben, bringen ihr Wissen, ihre Energie und ihr Engagement in die Stadtpolitik ein, zum Beispiel im Bereich Kultur, in der Flüchtlingsarbeit, bei der Stadtgestaltung, beim Thema Inklusion, bei Themen, die über Karlsruhe und unsere Grenzen hinaus auf die europäische Ebene gehen. Sie übernehmen damit Verantwortung für unsere Stadt.

Die Karlsruher Liste ist anders als die anderen im Gemeinderat vertretenen Gruppierungen.

Seit 35 Jahren arbeiten wir nach dem Grundsatz: Entscheidungen werden nach dem Konsens-Prinzip von den aktiven Mitgliedern getroffen, die an diesem Entscheidungsprozess beteiligt waren. Konsens-Prinzip heißt: Dialogbereit sein, Verantwortung übernehmen und Toleranz zeigen. Abstimmungen finden nicht statt. Das wöchentliche Plenum ist der Ort, an dem Diskussionen und Entscheidungen getroffen werden. Parteibuch oder Mitgliedsbeitrag gehören nicht zur Tradition der Karlsruher Liste.

Noch ein Unterschied zu den Parteien:

Weiterlesen »